Kulinarischer Kalender:

Tapas mit Oberlausitzer Flair
11.08. bis 26.08.2017
Köstliche kleine Häppchen aus dem Spanischen, welche perfekt zu Bier und Wein passen...

Schweizer Köstlichkeiten
08.09. bis 23.09.2017
Wir bringen die Heimat mit nach Hause! Ein köstliches Fondue auf unserer Terrasse genießen...

Das sind wir

Was wir wollen:

Wir heißen Sie herzlich Willkommen in unserer Bergwirtschaft auf dem Bieleboh. Unsere gastronomische Vision ist, einen Ort zu schaffen, der sich auszeichnet durch den persönlichen Kontakt zu unseren Gästen, der geprägt ist von einer Verwöhnatmosphäre und in der Sie neue Geschmackswelten entdecken können. Wir, die neuen Wirte, freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Bergwirtschaft.

Wir stellen uns vor:

Ich bin Anna Starke, geboren und aufgewachsen in der Oberlausitz.

Vor 8 Jahren ging ich nach Dresden, um meiner Berufung nachzugehen, dort hab ich nach drei Jahren meine Ausbildung als Hotelfachfrau abgeschlossen. Mich fasziniert die Vielfältigkeit des Weines, in jedem Land, in jeder Region, sogar auf jedem Berg lässt sich ein anderer Geschmack entdecken. Meine ersten prägenden Erfahrungen dazu sammelte ich in Südafrika, in dem Weinanbaugebiet Paarl.

Nach dieser Station wurde El Paradiso in St. Moritz während den Wintersaisons meine Wirkungsstätte. In diesen fünf Jahren in der Schweiz erlangte ich die grundlegenden Kompetenzen im Umgang mit Mitarbeitern, in der Veranstaltungsplanung als auch in der Servicegestaltung. Auch persönlich war dies eine intensive Zeit, Juan und ich lernten uns dort kennen und lieben. Zusammen wagen wir nun den Schritt in die Selbstständigkeit.

In den Sommermonaten arbeitete ich an den unterschiedlichsten Orten in Europa: Frankreich, Russland und Griechenland. Besonders die die Zeit auf der Sea Cloud, einer Segelyacht, war mein persönlichstes Abenteuer. Sieben Monate segelte ich mit Passagieren aus der ganzen Welt im Mittelmeer und im Schwarzen Meer. Aufregend war dabei die Überfahrt des Atlantiks nach St. Lucia in der Karibik. Diese arbeitsintensive Zeit bereicherte mich ungemein, nicht zuletzt weil ich sehr viele Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen kennenlernen konnte.

Dass Herzlichkeit und Freude am Arbeiten im Service am wichtigsten sind, konnten Juan und ich beispielsweise im vergangenen Sommer in einem kleinen familiären Restaurant auf Mallorca erleben. Seit Dezember 2015 sind wir nun zusammen in der Oberlausitz und sind gespannt auf unsere neue Herausforderung. Meine Aufgabe auf die ich mich sehr freue, ist Sie in einem gemütlichen Ambiente zu empfangen und Sie mit Weinspezialitäten zu überraschen.

Ich bin Juan Bächi, wurde 1988 in Vilcun Chile geboren und wuchs ab meinem vierten Lebensjahr in der Schweiz auf.

Meine Mutter brachte mir die Leidenschaft zum Kochen nah. Mich hat immer fasziniert, wie meine Mutter für unsere große Familie mit frischen und guten Zutaten kochte.

Nach meiner Lehre und zwei weiteren Jahren im Wirtshaus zum Wybeg-Teufen im Züricher Unterland zog es mich nach Zürich mit seiner abwechslungsreichen Gastronomieszene.

Vier Jahre lang kochte ich im Restaurant Kindli in Zürich. Dies war eine lehrreiche Zeit, dort konnte ich entscheidend meine Kenntnisse im Bereich der internationalen Küche aufbauen. Im Anschluss daran wechselte ich für vier Saisons ins El Paradiso. Dort lernte ich nicht nur Anna kennen, sondern vertiefte erneut meine kulinarische Leidenschaft. Mit Anna, die mich von Anfang an mit ihrer Einstellung zur Gastronomie und zu den Gästen faszinierte, wuchs die Idee zu einem eigenen Restaurant. Bis heute mag ich ihren Einsatz für den und ihre Liebe zum Beruf. Diesen großen Schritt zu gehen, war ich mir mit Anna sicher!

Beim Kochen ist mir besonders wichtig: Frische Zutaten und qualitativ hochwertige Produkte, leidenschaftliches Kochen. Ich möchte meinen Gästen eine abwechslungsreiche Küche zwischen Tradition und Moderne bieten. Das alles möchte ich Ihnen näher bringen. Sie können bei uns inmitten der Natur unsere Küche in aller Ruhe genießen. Bringen Sie gern auch etwas mehr Zeit mit, damit wir Sie umfassend kulinarisch verwöhnen können.